Schweizer Holzbildhauerei Museum Brienz Sonderausstellung 2022 Bernhard Dürig
Schweizer Holzbildhauerei Museum Brienz Holz

Sonderausstellung 2022

Bernhard Dürig «Formen der Natur»

Schweizer Holzbildhauerei Museum Ausstellungen Holzkunst Brienz

Bernhard Dürig arbeitet seit über 25 Jahren intensiv mit Holz. Nach einer Schreinerlehre und einem Jahr Jazzschule erlernte er den Beruf des Holzbildhauers an der Schule für Holzbildhauerei in Brienz. Als freischaffender Künstler arbeitete er zunächst in einem Gemeinschaftsatelier in Biel. Seit 1998 ist er im Berner Seeland in Busswil tätig.

Die Skulpturen und Objekte von Bernhard Dürig orientieren sich an den gewachsenen Formen der Natur. Die Bionik ist ein weiteres Gebiet, welches ihn zu seinen Arbeiten inspiriert. Die Schnittstelle von Biologie und Technik setzt er in eine eigene Formensprache um. Weiter ist auch die menschliche Figur Teil seines Schaffens.

Der Waldkirschbaum ist Dürigs bevorzugte Holzart. Mit der Kettensäge werden die groben Formen aus dem Rundholz herausgearbeitet, um anschliessend mit Schlegel, Meissel, Raspeln, Feilen und Ziehklingen fertig geformt zu werden. Die gespannten Bögen und Flächen erhalten so ihre Kraft und Leichtigkeit. Durch die langsame kontrollierte Trocknung werden Spannungsrisse vermieden. Der braunrote Farbton und die feine Maserierung des Holzes treten nach dem Ölen der Oberflächen nun hervor.

Schweizer Holzbildhauerei Museum Brienz

Die Bandskulpturen von Bernhard Dürig betören den Betrachter mit ihrer Leichtigkeit und Eleganz, als ob ein Windhauch sie in Bewegung versetzen könnte.

Flyer

Flyer zur aktuellen Ausstellung

Schweizer Holzbildhauerei Museum Brienz Holz

Sonderausstellungen – Rückblick

Die Museumsmacher der Stiftung für Holzbildhauerei Brienz dürfen auf eine ansehnliche Reihe von Sonderausstellungen zurückblicken. Hier ein Auszug:

2011
Geschnitzte Masken – handwerkliches Brauchtum

14. Mai – 25. September 2011
mit Leihgaben aus dem Museum Rietberg Zürich und privaten Sammlungen

2013/14
Brienzer Holzschnitzerei – Immaterielles Kulturerbe und lebendige Tradition

4. Mai 2013 – 19. April 2015
Mit der Aufnahme des Museums in die «Liste der lebendigen Traditionen der Schweiz» wurde die Vielfalt der Brienzer Holzbildhauerei präsentiert.

2015
Aktuelles Schaffen aus der Schweizer Holzbildhauerei

9. Mai 2015 – 16. April 2016
Eine Ausstellung des Holzbildhauer Verband Schweiz nach Zusammenschluss mit dem Verband Brienzer Holzbildhauer VBH

2016/17
Holzspiel – Holzspielzeug zum Anfassen und Staunen

21. Mai 2016 – 26. November 2017
Holzspielzeug aus verschiedenen Blickwinkeln und mit genügend Raum, um den eigenen Spieltrieb auszuleben.

2018
Schnitzlerdynastie Huggler – 200 Jahre Kunst und Kunsthandwerk

5. Mai – 31. Oktober 2018
Im Zentrum der Sonderausstellung stand die einzigartige Schnitzlerdynastie Huggler, die über eine Zeitspanne von 200 Jahren die Holzbildhauerei der Region prägte.

2019
Holzbildhauerinnen im Kabinett

4. Mai – 27. Oktober 2019
Es wurde Zeit, der zunehmenden Anzahl von Frauen in der Holzbildhauerei eine Plattform zu widmen. Die Ausstellung sorgte für Aufmerksamkeit und war ein Erfolg.

2020/21
Carl Binder Brienz – Paris – Brienz

2. Mai – 31. Oktober 2020 und 1. Mai – 30. Oktober 2021
Von grossen französischen Meistern geprägt, feierte Carl Binder internationale Erfolge. Die Ausstellung zeigte frühe und spätere kleinere bis lebensgrosse Figuren und Werke.

2022
Bernhard Dürig – Formen der Natur

8. Mai – 31. Oktober 2022
Die Bandskulpturen betören die Betrachter mit Leichtigkeit und Eleganz, als ob ein Windhauch sie in Bewegung setzen könnte.