Ob als Familie, mit Freunden oder Arbeitskollegen - selbst eine Holzkuh zu schnitzen, ist grossartig! Buchen Sie unser Spezialprogramm, begleitet von einem professionellen Holzbauer, schnitzen Sie selbst und erhalten Sie Ihr garantiert einzigartiges Souvenir! Begleitetes Programm, inkl. Material, Zertifikat und Apero mit einheimischem Bergkäse....

Nutzt die Gelegenheit und verbindet den Symposiumsbesuch mit einem Abstecher bei uns im Museum -  jetzt gibt es exklusive Gratis-Führungen! "Chalets" heisst unsere Sonderausstellung, Raritäten und Meisterwerke prägen die Sammelausstellung, Kaffee gibt es im Bistro und viel Freundlichkeit am Infoschalter - wir freuen uns auf euch!...

Unsere Trägerschaft, die Schweizer Stiftung für Holzbildhauerei, konnte den kantonalen Kulturförderbeitrag für die Periode 2025-2028 verlängern. Als Kulturinstitution von Bedeutung ist die Stiftung auf die öffentliche Unterstützung angewiesen und kann so seine wichtige Arbeit für die Holzbildhauerei, in Brienz zuhause, wirkungsvoll weiterführen. Wir freuen uns auf die Planungssicherheit für die nächsten Jahre!...

Ob Sonderausstellung "CHALET", die neue Entdeckerwerkstatt, den Shop oder einen Kaffee im Bistro plus sowieso die umfassende Sammelausstellung mit Meisterwerken und Überraschendem - ein Museumsbesuch lohnt sich, ob ganz für sich oder mit der ganzen Familie - Allen ein wunderbares Wochenende!...

Funktioniert ein QR-Code, wenn er in Holz geschnitzt ist? Dieser spannenden Frage ging die Spiezer Künstlerin Alice Gafner nach und kann zufrieden sagen: ja, er funktioniert! Ihr Metier ist das Schnitzen eines Sujets in eine Holzplatte, die dann als Negativ-Vorlage für den Druck von Papier verwendet wird. Sie ist eine Holzschneiderin....

... so wahr! Wir wollen uns unsere schöne Landschaften gar nicht vorstellen ohne die herzerwärmenden Holzchalets, die einfach einladen zum näher anschauen, zum bestaunen und (wenn möglich) auch unbedingt zu besuchen. Modellchalets in allen Grössen und unterschiedlichsten Ausführungen warten auf euch bei uns im Museum - chömet verbi!...

Immer wieder darf die Stiftung des Museums wertvolle Schenkungen entgegennehmen - vielen Dank! So erst kürzlich das "Frierende Mädchen", eine bewegende Skulptur, die anfangs des 20. Jahrhunderts aus Birnbaumholz, 43 cm hoch, von Carl Binder geschaffen wurde. Sie wird als "eindrücklich!" beurteilt, weil sie echte Emotionen der Hilflosigkeit und des Mitleids auslöst. Die Stiftung verfügt ebenfalls über die dazugehörende Gipsfigur....