Museum

Schweizer Holzbildhauerei Museum Brienz

Öffnungszeiten & Preise

Das Museum ist während den Sommermonaten täglich geöffnet. Unsere aktuellen Öffnungszeiten.

Führungen

Für Gruppen bietet das Museum für Holzbildhauerei Brienz Führungen in Deutsch, Französisch Englisch und Japanisch an. Auch ausserhalb der Öffnungszeiten.

Anreise

Anfahrtsbeschreibung zu unserem Museum in Brienz sowie Parkmöglichkeiten.

Ausstellungen

Neben einer ständigen Ausstellung an traditionellen und künstlerisch bedeutsamen Holzbildhauerarbeiten aus der Region Brienz erwarten die Besucherinnen und Besucher des Museums thematische Sonderausstellungen.

Über uns

Erfahren Sie mehr über die Geschichte, die Organisationsform und die Partner des Schweizerischen Holzbildhauerei Museums.

Partner

Eine Brücke zu unseren unterschiedlichen Partnern aus dem Umfeld der Holzbildhauerei, der Kultur und der Umgebung von Briez.

Das Schweizer Holzbildhauerei Museum erforscht und präsentiert Objekte, welche dieses Kunsthandwerk und seine Vernetzung mit anderen Handwerksgruppen von den Anfängen bis heute dokumentieren. In verständlicher und zeitgemässer Form stellt es das Thema und die ihm anvertrauten Objekte und Dokumente einem breiten Publikum vor.

Das Museum besitzt keine eigenen Objekte. Es greift auf hochwertige, historisch und künstlerisch bedeutsame Leihgaben aus den umfangreichen Sammlungen antiker Holzbildhauerarbeiten ihrer Partner zurück.

Der fachliche Austausch zwischen Museen ist selbstverständlich. Es bestehen gute Kontakte zu Institutionen, die in ihren Beständen Holzbildhauerarbeiten besitzen. Mit thematischen Schwerpunkten aus den verschiedenen Epochen der Holzbildhauerei führt das Museum seine Besucher durch ein Stück schweizerischer Kultur, Wirtschafts- und Tourismusgeschichte. Das Museum soll darüber hinaus ganz generell zu einer Plattform der hölzernen Sachkultur werden. Als solches behandelt es holzhistorische Themen, sucht den Kontakt mit dem zeitgenössischen Schaffen und dem «Schweizer Design» im Bereich Holz.

Das Museum ist Mitglied vom VMS (Verband der Museen der Schweiz) und ICOM (International Council of Museums) und erfüllt die damit verbundenen Richtlinien.

Das Museum geht neue Wege in seiner Organisationsform: nach dem Modell des PPP (Public Private Partnership, öffentlich-private Partnerschaft) legten zwei Partner ihre Stärken zusammen und eröffneten im Sommer 2009 das schon lange gewünschte Schweizer Holzbildhauerei Museum. Trägerin des Museums ist die «Stiftung zur Sammlung und Ausstellung von Holzschnitzereien Brienz». Die Stiftung wurde 1990 ins Leben gerufen und setzt sich für die Erhaltung und Unterstützung der Holzbildhauerei nachhaltig ein. Sie sammelt, erforscht, bewahrt, konserviert und präsentiert bedeutsame Holzbildhauerarbeiten und Zeichnungen, sowie fotografische und schriftliche Zeugnisse, welche eine vertiefte Betrachtung des bildhauerischen Schaffens ermöglichen. Die Stiftung ist für die fachliche Führung und Leitung sowie für die Gestaltung der Ausstellungen zuständig.

Betreiberin des Museums ist die Firma Ed. Jobin. AG, Brienz. Die seit 1835 bestehende Manufaktur stellt heute neben anspruchsvollen Holzbildhauerarbeiten auch Musikdosen, mechanische Musikwerke, Pendulen und exklusive Verpackungen her. Sie gehört zu den Mitbegründern der Stiftung und stellt dieser seit Anbeginn Ausstellungsobjekte aus ihrer wohl grössten Sammlung an Holzbildhauerarbeiten und Holzwaren zur Verfügung. Die Firma Ed. Jobin AG ist für die betriebliche Führung des Museums zuständig, die Stiftung mit dem Leitungsausschuss für die Strategie und die inhaltliche Arbeit verantwortlich.

Zwischen den kulturhistorischen Zielen und der betriebswirtschaftlichen Führung des Museums herrscht eine klare Trennung.

Schweizer Holzbildhauerei Museum - Plattform der hölzernen Sachkultur

Ausstellungen

Einblicke in die Welt der Holzbildhauerei

Aktuell: «Brienzer Holzschnitzerei»


Die aktuelle Ausstellung im Schweizer Holzbildhauerei Museum dauert noch bis und mit 19. April 2015 an und widmet sich dem Thema Brienzer Holzschnitzerei. Die Brienzer Holzschnitzerei ist in die Liste der lebendigen Traditionen der Schweiz aufgenommen worden. Im Zentrum der Ausstellung stehen alle Institutionen, die sich für das immaterielle Kulturerbe und die lebendige Tradition der Brienzer Holzschnitzerei engagieren.

Ab 9. Mai 2015: «Aktuelles Schaffen in der Schweizer Holzbildhauerei»


Ab dem 9. Mai 2015 präsentiert das Schweizer Holzbildhauerei Museum in Brienz einen neue Ausstellung, die ganz im Zeichen des aktuellen Schaffens der Holzbildhauerinnen und Holzbildhauer in der Schweiz steht. Die neue Ausstellung «Aktuelles Schaffen in der Schweizer Holzbildhauerei» wird in Zusammenarbeit mit dem Holzbildhauer Verband Schweiz realisiert und zeigt die Arbeiten der Verbandsmitglieder.

Unterstützen Sie eine lebendige Tradition, unterstützen Sie die Stiftung zur Sammlung und Ausstellung von Holzschnitzereien.

Gesichter & Geschichten

Einblicke in die Welt der Holzbildhauerei

Max Huggler bei der Arbeit.

Max Huggler

Der Schnitzler und Holzbildhauer Max Huggler, Brienz, stammt aus der berühmten Schnitzlerfamilie der Huggler.

maeder_thumb

Albert Mäder

Albert Mäder wurde am 02.01.1901 in Schwanden geboren und ist am 26.11.1989 auch dort

arbeiten_thumb

Arbeiten für 3.50 pro Tag

Der grössere Teil der selbstständigen Brienzer-Schnitzler war auch Besitzer eines eigenen Heimes. Die meisten

abplanalp_thumbf

Fritz Abplanalp

Fritz Abplanalp wurde 1907 in Brienz geboren. 1907 – 1929 Brienz 1929 – 1935

Aktuelle Ausstellungen
  • Brienzer Holzschnitzerei

    Aktuelle Ausstellung· bis 19. April 2015
  • Aktuelles Schaffen in der Schweizer Holzbildhauerei

    Neue Ausstellung· ab 9. Mai 2015

Kontakt

So finden & erreichen Sie uns:

Das Schweizer Holzbildhauerei Museum befindet sich in den Räumlichkeiten der Manufaktur Jobin in Brienz.

Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf:

Vorname*

Nachname*

Ihre E-Mail-Adresse*

Betreff

Ihre Nachricht*

Unsere Adresse:

Museum

Schweizer Holzbildhauerei Museum
Hauptstrasse 111
Postfach 592
CH-3855 Brienz
Telefon +41 33 952 13 17